Ausbildung & Erziehung/ Verhaltensauffälligkeiten

Ob Sie einen Welpen haben, einen Junghund oder schon einen älteren Hund, das Alter des Hundes spielt bei der Erziehung kaum eine Rolle. Hunde können sich immer gut anpassen und immer dazulernen.

Am wichtigsten ist natürlich, dem Hund direkt vom Welpenalter an Regeln im Haushalt (Erziehung) und Gehorsam (Ausbildung) näherzubringen. Sollten Sie das in diesem Alter versäumt haben, ist es wie oben bereits erwähnt nicht zu spät. Scheuen Sie nicht, den Ungehorsam oder die schlechte Erziehung Ihres „alten“ Hundes durch den Besuch einer Hundeschule zu verbessern. Sie werden einen entspannenderen Alltag haben, wenn der Hund vernünftig erzogen und ausgebildet ist.

IMG_8507Bei der Ausbildung und Erziehung Ihres Hundes kann Ihr Hund, sofern es von Ihnen gewünscht ist folgendes erlernen:

•    Leinenführung und Freifolge
•    ein zuverlässiges Sitz, Platz, Bleib und bei Fuß mit und ohne Ablenkung
•    Aufmerksamkeitstraining/Orientierung am Halter
•    auf Kommando von etwas reizvollem abzulassen (z.B. Essen auf dem Boden)
•    auf Kommando zu stoppen
•    Distanztraining
•    Abruf mit und ohne Ablenkung
•    Sitzen in der Entfernung
•    Straßentraining
•    Verhalten in der Stadt
•    u.v.m.

Des Weiteren werden Ihnen theoretische Inhalte z.B. zu Themen wie Jagdverhalten, Körpersprache des Hundes, richtiges Loben, geistige Auslastung über artgerechte Beschäftigung, Beschäftigungsmöglichkeiten u.v.m. näher gebracht.

Sollte Ihr Hund Verhaltensauffälligkeiten zeigen und Sie in diesem Bereich Einzeltraining benötigen, wird natürlich darauf eingegangen!

Für jeden Hund wird ein ganz individueller Trainingsplan erstellt, der im Vorfeld durch ein Erstgespräch mit Ihnen gemeinsam erarbeitet wird!

Um sich anzumelden bitte ich Sie, das Anmeldeformular zu verwenden.
Bitte beachten Sie auch die AGB